Re: Zeichenprobleme unter X

Autor: Thimo Neubauer (thimo_at_debian.org)
Datum: 04. Mar 2004


On Thu, Mar 04, 2004 at 08:00:52PM +0100, Sebastian Schaefer wrote:
> On Thu, 4 Mar 2004 17:59:56 +0100
> Thimo Neubauer <thimo_at_debian.org> wrote:
>
> > [Zeilenumbruch war falsch, bitte Mailer umstellen]
>
> Was heißt falsch?

Nicht nach Spalte 72 umgebrochen; ist üblich, damit man vernünftig
zitieren kann.
 
> > Nochmal in aller Deutlichkeit: wer sid verwendet muss sich selber um
> > die Probleme kümmern!
>
> Also Fragen nach Hinweisen/Tips sind verboten?

Vielleicht irre ich mich, aber ich hatte nicht das Gefühl, dass Du
schon durch die READMEs gegreppt, das Bug Tracking System besucht () und
mit ein paar Versuchen den Fehler eingegrenzt hast. Und dann habe ich
einfach das Gefühl, dass Du mit unstable nicht besonders glücklich
werden wirst, weil's halt an allen Ecken knarzt.

> Also von instabil kann keine Rede sein, es ging nur um eine Taste.....
> Wie gesagt, bisher hatte ich noch nie Probleme. Und wegen einer einzigen
> Taste mein System zurück auf testing downzugraden....naja, also da kann
> ich mir einen sinnvolleren Zeitvertreib vorstellen!

Famous last words... In unstable gab es schon immer mal richtige
Hämmer, kaputte bash, grep, dpkg (!), pam, ... Zugegebenermassen sind
die selten, aber der Upgrade kann Dir hübsch das System zersemmeln und
da kann man dann beliebig viel Zeit bei verlieren. Überhaupt ist der
Wartungsaufwand klarerweise bei testing geringer, da stimmen ja schon
mindestens die Dependencies, die Bugs "kann nicht installiert werden"
und alle anderen "release critical bugs" sind auch schon weg.... Bei
manchen unstable-Paketen steht auch im Changelog drin, dass die
upgrade-Funktionalität um Daten alter Versionen zu konvertieren noch
fehlt, da ist dann auch wieder Handarbeit angesagt.

Die Frage ist nicht "auf testing downgraden", sondern eher: warum hast
Du auf unstable ge-upgraded? Es gibt halt furchtbar viele User, die
gleich auf unstable gehen und dann viele Fragen haben, die eigentlich
unnötig sind, weil sie in einem stabileren System nicht auftauchen
würden.

> Wenn dieser "Fehler" nicht an mir, sondern an Sid gelegen hätte, tja,
> hätte ich halt Pech gehabt. Das ist dann mein Problem. Da mache ich ja
> auch niemandem Vorwürfe.
> Aber mir (und wohl noch anderen) das Fragenstellen vorzuwerfen, ist doch
> irgendwie unsinnig. Dann kann man gleich allgemein immer mit RTFM
> antworten, denn so ziemlich alles kann man irgendwo nachlesen.....

Nun, unstable ist für die Leute, die das FM lesen und die auftretenden
Fehler so lange suchen bis sie dem Maintainer einen vernünftigen
Bugreport schreiben können. Bei testing sehe ich's ein, dass man nicht
durch Megabytes von Doku waten möchte, bei unstable nicht.

Gruss
   Thimo




Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.7 : 04. Mar 2004 CET