spamassassin mag kein SIGHUP

Autor: Johannes Walch (j.walch_at_nwe.de)
Datum: 03. Mar 2004


Hallo Liste,

ich habe folgendes Problem mit dem spamassassin spamd :

wenn ich dem spamd ein SIGHUP (kill -1) schicke kommt im Log folgende
Meldung:
Mar 3 15:23:34 mail spamd[20618]: server hit by SIGHUP, restarting

danach taucht in der Prozessliste folgender Prozess neu auf :

/usr/bin/perl -T -w /usr/bin/spamd -d [schnipp]

nach ein paar Sekunden gibt es keinen Prozess mehr und der spamd ist aus :-(

In der manpage gibt es folgenden "vielsagenden" Hinweis, der hat mir aber
auch nicht weitergeholfen.

Note: If "spamd" receives a SIGHUP, it internally reloads itself, which
means that it will change its pid
      and might not restart at all if its environment changed (ie. if it
can't change back into its own direc­
      tory). If you plan to use SIGHUP, you should always start "spamd"
with the -r switch to know its current
      pid.

Weiss jemand Rat ? Was bringts mir in diesem Fall wenn ich die pid weiss
(steht ja in dem File) ?

gruss,

johannes walch


Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.7 : 03. Mar 2004 CET