Re: Zeilenumbruch (war Re: Zeichenprobleme unter X) (fwd)

Autor: Michael Sommer (james_k7_at_gmx.de)
Datum: 14. Mar 2004


To: Alexander Holler <holler_at_ahsoftware.de>
Subject: Re: Zeilenumbruch (war Re: Zeichenprobleme unter X) (fwd)

Hallo Liste,

On Sun, Mar 14, 2004 at 01:58:03AM +0100, Alexander Holler wrote:
> Also zwischen 80x25 und das was heutzutage auf normalen PCs mit Auflösungen
> >1024x768 ausgegeben wird, sind himmelweite Unterschiede. Das in einen Topf
> zu werfen ist überlasse ich lieber alten Terminalnutzern.

Ich bin leider aus praktischen Gründen dazu gezwungen über Terminals zu
arbeiten um mit Hilfe von Putty auf meine Mails zuzugreifen. Ich bin
halt zu ca. 50 % meiner Zeit nicht in der Lage meine Mails selber
abzuholen. Wenn jetzt eine Mail kommt die ungünstig formatiert ist habe
ich es sehr schwer diese zu lesen.

> >>Solche Polemik kannst du dir sparen.
> >
> >Das ist keine Polemik. Docbook wurde dafuer gemacht, unformatierte Texte
> >mit Metainformationen angereichert abzuspeichern. Als Einstiegspunkt
> >kannst du dir ja mal http://www.docbook.org/ anschauen.

Ist der Vorschlag nicht _ein Bischen_ wie mit Kanonen auf Spatzen
schiessen? BTW: Eine Email sollte wesentliche Informationen deswegen als
Text enthalten damit man sich auf Elemente der Mail (Absätze im Script
zum Beispiel) beziehen, und dann damit weiterargumentieren kann. Ich
persönlich lese solche Mails lieber. D.h. eine Mail die ich gut lesen

kann beantworte ich lieber. Da ich bei einer Firma arbeite die
vorwiegend per Email mit "Windowsusern" kommuniziert kann ich nur sagen:
Es ist die Hölle TOFU zu haben, falsch formatierte Emails formatieren zu
_müssen_ und dann aus diesem Müll noch eine sinnvolle Antwort
zusammenzuzimmern. BTW: Die Antwortmail ist dann wieder genauso
zerschossen :-(

Für mich ist es eine Erholung diese (und andere) Listen zu lesen weil
sich die _Masse_ an diese Konventionen hält.

Das mit den 72 Zeichen ist halt bequemer. Da ich mit Emails ja eine Art
Kommunikation (;-) aufbauen will, sollte man sich auch auf einen
"Standard" einigen. Ich schreibe in meinen Emails ja auch meistens
Hochdeutsch obwohl ich lieber Nordostoberfränkisch schreiben würde.

Ausserdem: "Falsche" Formatirung zu vermeiden ist selbst in Outlook nur
einen Klick weg. Dort kann ich ohne Probleme 72 Zeichen einstellen und
zum richtigen "zitieren" "> " (man beachte das m.E. wichtige
Leerzeichen). Dass danach die automatische Rechtschreibprüfung nicht
richtig funktioniert ist (glaube ich) mittlerweile auch gelöst.

-- 
Michael Sommer <><        | http://www.baptisten-weinheim.de/
                          | http://sky.uugrn.org/
                          | http://www.trickster.de/

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.7 : 14. Mar 2004 CET