Re: Zeilenumbruch (war Re: Zeichenprobleme unter X) (fwd)

Autor: Alexander Holler (holler_at_ahsoftware.de)
Datum: 14. Mar 2004


Hallo,

--On Sonntag, März 14, 2004 00:55:48 +0100 Robert Schiele
<rschiele_at_uni-mannheim.de> wrote:

> On Sun, Mar 14, 2004 at 12:20:57AM +0100, Alexander Holler wrote:
>> Hier geht es nicht um die Lesbarkeit, sondern die Freiheit dem Leser zu
>
> Es geht bei Mails nicht um die Lesbarkeit? Soso...

Also er sprach z.B. von Büchern usw. mit mehreren Spalten.

Der Vergleich hinkt z.B. extrem an 2 Stellen:

1. Ich kenne keinen Reader der mehrere Spalten darstellen kann.

2. Bei Büchern usw. bestimmt der Autor oder Herausgeber das Ausgabeformat.
Bei E-Mail kann der Autor höchstens vermuten, wie der Text ausgegeben wird.

Desweiteren sieht z.B. Text, der fest nach 72 Zeichen umgebrochen wurde,
auf einem (in eurem Sinne sehr lesbaren) Fenster mit z.B. 50 Zeichen
äußerst übel aus, da jede 2. Zeile nur halb voll ist und wie ein Absatz
erscheint.

> Dann solltest du deine Mails im Docbook- oder von mir aus RTF-Format

Solche Polemik kannst du dir sparen.

Gruß, Alexander


Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.7 : 14. Mar 2004 CET