Re: Zeilenumbruch (war Re: Zeichenprobleme unter X) (fwd)

Autor: Alexander Holler (holler_at_ahsoftware.de)
Datum: 14. Mar 2004


Sollte eigentlich an diese ML gehen, damit auch andere mitdiskutieren
können. ;)

---------- Forwarded Message ----------
Date: Samstag, März 13, 2004 21:17:38 +0100
From: Alexander Holler <holler_at_ahsoftware.de>
To: Markus Demleitner <msdemlei_at_cl.uni-heidelberg.de>
Subject: Re: Zeilenumbruch (war Re: Zeichenprobleme unter X)

Hallo,

--On Donnerstag, 11. März 2004 11:06 +0100 Markus Demleitner
<msdemlei_at_cl.uni-heidelberg.de> wrote:

> On Wed, Mar 10, 2004 at 11:44:18PM +0100, Alexander Holler wrote:
>>
>>
>> --On Donnerstag, März 04, 2004 22:23:55 +0100 Thimo Neubauer
>> <thimo_at_debian.org> wrote:
>> > Nicht nach Spalte 72 umgebrochen; ist üblich, damit man vernünftig
>> > zitieren kann.
>>
>> Meiner Meinung nach sollte das aber Aufgabe des Readers sein, nicht
>> jeder mag seine Mails nur mit 72 Zeichen pro Zeilen lesen. Und bei
>> Replys sollte der Reader so intelligent sein und die reply-zeilen
>> entsprechend umzubrechen und nicht die Aufgabe dem Absender aufdrücken.
>
> Whoa, Whoa! Lasst den Religionskrieg ausbrechen! Ernsthaft:
>
> (1) Sind eigentlich schon 72 Zeichen pro Zeile eher etwas viel,
> wenn es um leichte Lesbarkeit geht -- die irischen Mönche haben

Hier geht es nicht um die Lesbarkeit, sondern die Freiheit dem Leser zu
überlassen wie er seine Mails lesen möchte.

> (2) Ist korrekter Zeilenumbruch in Abwesenheit von Markup hoch
> nichttrivial (denke an Quellcode, Aufzählungen, ASCII-Art usf.).

Quellcode verschickt man nicht als Mails.
Außerdem wir

---------- End Forwarded Message ----------


Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.7 : 14. Mar 2004 CET