Re: Prob mit NFS unter Kernel 2.6.3

Autor: Robert Schiele (rschiele_at_uni-mannheim.de)
Datum: 11. Mar 2004


On Thu, Mar 11, 2004 at 04:45:46PM +0100, Sebastian Stark wrote:
> On Thursday 11 March 2004 15:10, Robert Schiele wrote:
> > On Thu, Mar 11, 2004 at 02:51:00PM +0100, Alexander Dehoff wrote:
> > > ii nfs-common 1.0-2woody1 NFS support files common to client and
> > > serve ii nfs-kernel-ser 1.0-2woody1 Kernel NFS server support
> >
> > Viel zu alt. Du brauchst mindestens 1.0.5.
>
> Und warum klappt's dann bei mir mit genau diesen Paketen und kernel 2.6.3?

Weil du hier der Oberglueckspilz bist. Die Doku des Kernels (welche man
vielleicht auch lesen sollte, wenn man schon einen eigenen compilieren will)
besagt nun mal, dass 1.0.5 die Mindestvoraussetzung ist. Es ist davon
auszugehen, dass derjenige, der sich auf diese Version festgelegt hat,
irgendeinen Grund dafuer hatte. Das heisst natuerlich nicht generell, dass
nicht vielleicht manches auch mit einer aelteren Version noch geht. Es besagt
aber auf jeden Fall, dass es abnormal unklug ist, wenn man ein Problem hat,
stoerrisch auf dieser alten Version sitzen zu bleiben, obwohl dieser Fehler
moeglicherweise in einer neueren Version schon behoben ist.

Es ist halt ein Abwaegung des Aufwand-Nutzen-Verhaeltnisses: Es ist natuerlich
nicht sicher, dass _dieses_ Problem mit einer neueren Version behoben ist.
Aber selbst wenn nicht, behebst du damit vielleicht das naechste, auf das du
stoesst. Und wenn es daran liegt, wieso sollte man den gleichen Fehler in der
alten Version dann nochmals fixen, obwohl ihn in einer neueren Version schon
jemand anderer gefixed hat. So ein irrationales Verhalten fuehrt doch nur zu
einem unnoetigen Mehraufwand.

Robert

-- 
Robert Schiele			Tel.: +49-621-181-2517
Dipl.-Wirtsch.informatiker	mailto:rschiele_at_uni-mannheim.de



Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.7 : 11. Mar 2004 CET