Re: Samba 3, Debian und Umlaute

Autor: Alexander Dehoff (Alexander.Dehoff_at_gmx.de)
Datum: 09. Mar 2004


Hi Thomas,

Danke für die Antwort, es stand alles auf POSIX, nachdem ich das ganze
geändert hatte, habe ich zum Testen ein File erstellt mit dem Namen äöü.txt, bekam
zwar ein File dann im Explorer angezeigt, aber ohne Dateinamen, in der bash
stand antelle ???.txt wie die ganze Zeit nur noch ? um das File löschen zu
können habe ich den Midnight Commander aufgerufen und der hat mir dann ein File
mit dem Namen ä angezeigt.

Woran kann es noch liegen?

Achja, äöü gehen in der bash immer noch nicht.

Alexander

On Tue, 2004-03-09 at 12:57, Alexander Dehoff wrote:
> Hallo,
>
> ich habe hier Debian 3.0r1 stable mit Samba 3.0.1am laufen.
>
> Das Problem: wenn ich unter Win ein File erstelle oder umbenenne, das
> Sonderzeichen enthällt, bekomme ich das auch wunderbar angezeigt, aber auf
der
> Shell sehe ich nur Fragezeichen anstelle des äöü.
Ich nehme mal an du meinst die Unix Shell? Wahrscheinlich ist dein
locale falsch gesetzt. Gib mal locale ein und schau nach was für eine
Ausgabe du erhältst.
Dann kannst du mal ausprobieren ob du nach einen "export LANG=de_DE" mit
ls immer noch die gleiche Ausgabe erhältst.

thomas

-- 
+++ NEU bei GMX und erstmalig in Deutschland: TÜV-geprüfter Virenschutz +++
100% Virenerkennung nach Wildlist. Infos: http://www.gmx.net/virenschutz

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.7 : 09. Mar 2004 CET