Re: Postfaecher komprimieren

Autor: Alexander Holler (holler_at_ahsoftware.de)
Datum: 17. Jan 2004


Hallo,

--On Dienstag, Januar 13, 2004 14:24:01 +0100 joern_at_kensy.biz wrote:

> es geht darum die Postfächer klein zu halten, denn es gibt genug
> Poweruser die sich Mailanhänge von bis zu 10 Mbyte zusenden, was schon
> schlimm genug ist, aber wenn die dann auch noch auf dem Server gelagert
> werden muß, sind bei 10 Mails schon gut und gerne 100 Mbyte verbraucht,
> bei 30 Usern ist das entsprechende mehr und es wird nicht nur ein Tag
> versendet und empfangen, sondern an vielen Tagen und manchmal ist das
> Empfangen derartiger Attachements zu vermeiden, da Kunden auch derartige
> größen auch als attachment verschicken.

Komprimieren hilft da nicht unbedingt. jpegs, archive (und auch viele
exe-dateien) sind ja schon komprimiert. Wenn Komprimierung, dann ist wohl
nur eine Komprimierung auf Dateisystem praktikabel. Ich würde das aber eher
mit einer Quota lösen. Einfach jedem und entsprechende Quota zuweisen und
z.B. bei 100MB vor deren Erreichen täglich eine Warnung schicken.

Gruß,

Alexander


Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.7 : 17. Jan 2004 CET