Re: [Talk] Mobile Computing

Autor: Robert Schiele (rschiele_at_uni-mannheim.de)
Datum: 09. Oct 2003


On Thu, Oct 09, 2003 at 12:30:54PM +0200, Sascha Morr wrote:
> Hallo,
>
> ich habe zwar kein Notebook und beschäftige mich auch wenig mit dem Thema aber ich habe mal eine Frage.
>
> Warum nimmt man nicht einen Server auf dem alle Daten abgelegt sind und auch die Programme laufen und bindet daran via LAN/WLAN (später evtl. UMTS) einen grafischen Client an? Der Client muß nicht viel Leistung haben sondern nur lange Laufzeiten und ein geringes Gewicht, einen kleinen wen möglich austauschbaren Speicher (z. B. Compact Flash Karte) sowie die nötigen Schnittstellen. Dazu ein Netzwerkprofilmanagement in dem Man die nötigen Zugangsdaten einstellen kann, so das man dann schnell auf alle möglichen Netzwerke zugreifen kann. Man könnte z. B. noch einen PCMCIA-Schacht einbauen um eine gewisse Erweiterbarkeit zu schaffen aber wen das Gerät mit den nötigen Schnittstellen ausgestattet ist dürfte es doch kein Problem sein auch extern Tastatur, Maus, Festplatten etc. anzuschließen.
>
> Dieser Ansatz würde doch, immer vorausgesetzt das man sich in ein Netz einloggen kann, die totale Mobilität gewährleisten oder?

Das stimmt, aber es waere auch relativ teuer, eine staendige Verbindung zum
Server aufrecht zu erhalten. Kommunikationskosten sind halt doch nicht zu
vernachlaessigen. Richtig gut sieht man das, wenn man mit richtig grossen
Datenmengen operiert. Jim Gray (Chef von Microsoft's Bay Area Research Center)
meinte mal, dass sie in ihrer Forschungsgruppe beim Datenaustausch mit anderen
Forschungsgruppen lieber einen kompletten Rechner mit Platten verschicken, als
die Daten ueber's Internet zu schicken. Auf diesem Rechner sind die Platten
dann sowohl mittels SMB fuer Windows-Clients, als auch mittels NFS fuer
Unix-Clients freigegeben sind, womit die Daten dann leicht im LAN des
Empfaengers kopiert werden koennen. Diese Loesung ist trotz der zusaetzlichen
Kosten fuer Hardware und Versand schneller und guenstiger als der Transport
ueber's Netz.

Robert

-- 
Robert Schiele			Tel.: +49-621-181-2517
Dipl.-Wirtsch.informatiker	mailto:rschiele_at_uni-mannheim.de



Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.7 : 09. Oct 2003 CEST