Re: Top und SMP Rechner

Autor: Thomas Groß (thomas_at_tgross.net)
Datum: 24. Jul 2003


On Thu, 2003-07-24 at 10:42, Markus Hochholdinger wrote:
> Hallo,
>
> Am Mit, 2003-07-23 um 17.24 schrieb Thomas Groß:
> > Die neuen Redhats haben ein procps das aktuell genug ist dabei. Ich habe
> > hier auch ein paar ältere Debians die das falsch anzeigen. Mit einem
> > neueren top gings dann.
> das mit "falsch" kann ich hier eigentlich nicht stehen lassen. Auf
> mehreren SMP-Systemen die ich betreue ist Debian 3.0 drauf und top zeigt
> wirklich nur eine Zeile CPU states an.
Das mit dem falsch war ein wenig uneindeutig formuliert :-)

> Allerdings scheint dies der Mittelwert von z.B. zwei eingebauten CPUs zu
> sein. Das habe ich empirisch getestet, indem ich einen Prozess laufen
> lies, der eine CPU voll auslastet. In CPU states stand dann ca . 50%
> idle. Erst nachdem ich einen zweiten Prozess, der eine ganze CPU
> auslastet, laufen lies, hat top ca 0% idle angezeigt.
> Somit war für mich klar, dass top hier den Mittelwert der CPUs nimmt,
> weil ein Prozess kann auch maximal auf einem Prozessor laufen.
Das macht allerdings nicht das top. Sondern /proc/stat aus dem top seine
Daten nimmt (glaube ich zumindest, ich habe nicht in die Sourcen
geschaut) hat einen Kompatibilitätseintrag in der ersten Zeile der
einfach alle Werte aller CPUs im System aufaddiert. Damit erhält man
dann natürlich, nach der Differenzbildung der Werte zu zwei
verschiedenen Zeitpunkten und prozentualen Anzeige der Differenzwerte,
den Mittelwert aller CPUs.

In den CPU Zeilen steht übrigens:
Overall and per-CPU time: user, nice, system, idle

        thomas


Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.7 : 24. Jul 2003 CEST