Re: nachträglich Partitionieren

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Autor: Scott Wheeler (wheeler_at_kde.org)
Datum: 23. Apr 2003


Ich weiß nicht falls das ist möglich mit den neuer YaST2 Programmen. Ich habe
nur SuSE 8.0 im Moment und damit es ist nur möglich für FAT Partitons. Aber
ich habe gehört das GNU Parted ist ok für ext[2/3] oder ReiserFS.

http://www.gnu.org/software/parted/

Für die Größe -- falls du willst die gleichen swap, /home/ und /usr/local/
benutzen von 1 GB ist ok.

Auch, ich bin neu hier, so ich grüße alle.

-Scott

On Tuesday 22 April 2003 23:58, Raimund.Kohl_at_freenet.de wrote:
> Tach zusammen,
>
> fdisk -l gibt mir folgendes aus
>
> ---------------
> Festplatte /dev/hda: 255 Köpfe, 63 Sektoren, 2432 Zylinder
> Einheiten: Zylinder mit 16065 * 512 Bytes
>
> Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id Dateisystemtyp
> /dev/hda1 1 62 497983+ 82 Linux Swap
> /dev/hda2 * 63 2432 19037025 83 Linux
>
> ---------------
>
> Meine Absicht ist, eine weitere Partition einzufügen, um Debian dazu zu
> installieren. Wie mache ich das unter SuSE am gescheitesten und wie groß
soll
> ich die Partition machen?
>
> Gruß, Raimund

-- 
We should forget about small efficiencies, say about 97% of the time: 
premature optimization is the root of all evil.
-Donald Knuth

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.4 : 23. Apr 2003 CEST