Re: OT: Antworten auf Fragen an die Liste bitte.

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Autor: Michael Lestinsky (michael.lestinsky_at_mpi-hd.mpg.de)
Datum: 07. Apr 2003


Am 05.04.'03 schrieb Werner Holtfreter:
> Am Samstag, 5. April 2003 17:24 schrieb Christian Eichert:
>
> > 1) Ich sehe dass es immer mehr eine Mode wird dem Fragenden
> > privat zu antworten. [Liste ist 'Knowledge Base']
>
> Einverstanden. Wenn es Anderen so geht wie mir, muss die private
> Antwort keine Absicht sein: Der Listenserver hat das Reply-To nicht
> auf die Liste eingestellt. Warum das so ist steht in der FAQ:

Ich hatte vor einigen Jahren auf einer SuSE-Mailingliste mitgelesen. Dort
kam es dann gelegentlich zu solch wunderbaren Situationen wie folgender:

* User subscribet sich mit seiner Scall-/Skyper/-CallMe-Sonstwas-Pager-
  Nummer auf der Mailingliste.
* Diese Paginganbieter beschraenken die taegliche Maximalzahl an
  weitergepageten Mails.
* Jede weitere Mail wird gebounced.
* Replyto sorgt dafuer, dass dieses Bounce auf der Mailingliste landet.
* Die gebouncete Mail wird wieder verteilt und erzeugt ein neuerliches
  Bounce.

==> Resonanz-Katastrophe.

Dieses Spielchen ist auf jener SuSE-Liste mehrfach geschehen und hat zum
Teil mehrere tausend Mails am Tag generiert, bevor ein Listenadmin
intervenieren konnte.
Heutzutage gibt es kaum noch Pager, aber noch etliche defekte Automatische-
Antwort-Generierer wie z.B. vacation-artiges Zeug. Selbst hier auf dieser
Liste werden gelegentlich Vacation-Meldungen erzeugt. Die landen aber beim
Autor der entsprechenden Mail, nicht selbst wieder auf der Liste, wo sie
eine neuerliche Vacation-Meldung triggern wuerden.

Die Listenadmins bei SuSE sind IIRC damals den Weg gegangen, dass
entsprechende EMail-Adressen von der Liste geblockt wurden. Damit rennt
man aber den Katastrophen hinterher, denn wer weis schon, welche dysfunk-
tionalen Dienste morgen in Betrieb gehen.

Der hier gewaehlte Ansatz verhindert derartige Probleme von vorneherein.
Bounces landen bei mir, wenn die Listenengine sie nicht von selbst
behandeln kann.

Ein anderes Argument ist, und das darf man auch nicht verachten: wem
gehoert eigentlich das Reply-To:-Feld? IMO untersteht es der Kontrolle des
Autors einer Mail, nicht der verteilenden Software. Wenn ich private
Antworten auf eine Mail an eine andere Empfaenger-Adresse erwuensche (z.B.
weil ich fremde Nachrichten auf diese Liste weiterleite), dann sollte ich
die Moeglichkeit haben dies RFC822-konform kund zu tun (ohne dass die
Listenengine dies wieder plattbuegelt) und so dem potentiel Antwortenden
etwas Arbeit ersparen.

HTH
Michael

-- 
Michael Lestinsky                   Max-Planck-Institut fuer Kernphysik
michael.lestinsky_at_mpi-hd.mpg.de     Saupfercheckweg 1; 69117 Heidelberg
Phone +49 6221 516-504              http://www.mpi-hd.mpg.de

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.4 : 07. Apr 2003 CEST