Re: DSL und mail

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Autor: Christopher Wieser (christopherwieser_at_web.de)
Datum: 13. Mar 2003


Am Don, 2003-03-13 um 00.14 schrieb Raimund.Kohl_at_freenet.de:
> On Wed, 12 Mar 2003, Kai Riedmann wrote:
>
> > Hallo Raimund,
> >
> > wenn das so läuft wie bei T-Online, dann läuft das über den Account, über
> > den du dich bei 1&1 einwählst! D.h. du kannst dann im keine anderen
> > Mail-Accounts abfragen.
>
> fetchen ist nicht das Problem. Nur senden ... DAS ist das Problem. bin
> nicht sicher, ob das der richtige Ausdruck ist, aber man nennt das wohl
> smtpafterpop oder so, will sagen: Das Passwort muss auf zuruf gesendet
> werden. Bei freenet wird das so gelöst, dass man mails nur dann ausliefern
> kann, wenn man über ein derer Telefonnummern einloggt.
Das stimmt nicht mehr, das war mal so. Es gibt bei verschiedenen
Anbietern ganz verschiedene Verfahren. Web.de benutzt das smptafterpop,
freenet das cram-5 verfahren, das heißt du musst auch bei verschicken
von maila zuerst dein Passwort senden.
Kmail und Evolution bieten eine entsprechende Funktion an, mit der man
überprüfen kann welches Verfahren dein Anbieter verwendet.
MfG
Chris


Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.4 : 13. Mar 2003 CET