Re: cat?

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Autor: Michael Lestinsky (michael_at_lestinsky.de)
Datum: 30. Oct 2002


Am 30.10.'02 schrieb Raimund.Kohl_at_freenet.de:
> kann ich eigentlich von der Konsole aus direkt etwas schreiben und ans
> Ende eines Files hängen? Beispiel: Man gibt direkt in der Konsole Name,
> Adresse und Telefonnummern ein und hängt es einfach an das bestehende
> Adressenfile an, ohne dies vorher umständlich aufzurufen?

Schau mal in dem Manual deiner Shell nach. Ein Prozess auf Unix-Systemen
hat üblicherweise eine Standard-Eingabe (STDIN, das ist im Normalfall die
Tastatur) eine Standard-Ausgabe (STDOUT, üblicherweise ein Terminal-Bild-
schirm) und eine Standard-Fehlerausgabe (STDERR, wird meist auch an den
Bildschirm geleitet).

Wenn man eines davon woanders hinleiten will, dann macht man das über Re-
directs:

  echo "Anton Mustermann, 01234/567890, Fooweg 42, 007 Barstadt" >> adressfile

Das leitet die Ausgabe des "echo" Befehls um und hängt sie an ein File
namens "adressfile" an.

Wichtig ist hierbei ">" legt ein neues File an oder überschreibt ein
bestehendes. Und ">>" hängt die Ausgabe (übrigens auch beliebiger anderer
Kommandos) an eine Datei an. Was dabei passiert ist, dass die Standardaus-
gabe umgeleitet wird. Das kann man mit der Standard-Fehlerausgabe auch
machen, dann verwendet man z.B. "2> file".

Der umgekehrte Weg geht natürlich auch: mit "<" kannst du den Inhalt einer
beliebigen Datei an die Standardeingabe eines Kommandos übergeben. Als
Beispiel: du willst deine Adressendatenbank an deinen Chef weiterleiten:

  mail -s "Adressen" chef_at_firma.com < adressfile

Das steht alles aber noch viel ausführlicher in jedem Unix-Grundlagenbuch
oder in der Manpage zu deiner Shell.

Bye
Michael

-- 
wer nix zu sagen hat, tuts mit Flash
    -- Daniel Lang in de.comm.chatsystems

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.4 : 30. Oct 2002 CET