AW: Eben bei pro-linux.de gesehen

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Autor: Reinhold.Farsch_at_HVBInfo.com
Datum: 23. Oct 2002


Hmmm, da stimme ich Dir voll zu.
Der erste Kommentar zum Thema _Crashtest_ ist ja wohl sehr Zweideutig
gemeint.
Eher in Richtung: " die haben doch so wunderschöne Systeme die immer mal
wieder abstürzen ..."
Also schon genügend Erfahrung für Crashtests ... :-)

Obwohl ich seit ein paar Jahren nur für Unix arbeite, sprich nur in Firman
die Unix/Linux/*Bsd einsetzen, haben diese Windowskisten ihre Vorteile. Ich
habe lange Zeit Windows auf meinem Notesboog eingesetzt, da Linux keinen
passenden X-Server für den gurkigen Grafikchip hatte. Ich weiss, es gibt
auch noch die Konsole, damit lässt sich aber echt mal _unkonfortabel_ vom
Sofa aus surfen. Jetzt, da es nen X für den Grafichip gibt, bin ich auf
Linux umgestiegen.
Jedenfalls um auch bei diesem _Windows/Linux-Bashing_ mitzumachen, schreibe
ich immer mal wieder nen _passenden_ Komentar im mein Lieblingsforum (Heise)
um die Gemüter anzustacheln. Es ist fantastisch welch _qualitativ
hochwertige_ Diskussion da manchmal entsteht. Mann muss nur bei den
Richtigen ne passenden Komentar ablassen, schon rennen sie sich die Köpfe
ein :-)
Linux ist besser, nein Windows ist besser. Des erinnert mich an meine
Kindhaeit im Sandkasten. _Aber mein Spielzeug ist schöner_

Eins kann ich aber sagen, bei meinen Kollegen, auch ncht mehr die Jüngsten,
ist es nicht anders; AIX ist besser, nei Solaris. Du hast aber NetBSD noch
nicht gesehen, des ist erst gut!

In diesem Sinne

Reinhold

P.S.

Gruß nach Mannheim, vor allem vermisse ich _Die Kneipe am Arsch der Welt_
Contra`N
Ich sag nur _Brauner Tequilla aus dem Eichenfass ..._

> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: naddy_at_mips.inka.de [SMTP:naddy_at_mips.inka.de]
> Gesendet am: Mittwoch, 23. Oktober 2002 12:50
> An: uugrn_at_uugrn.org
> Betreff: Re: Eben bei pro-linux.de gesehen
>
> Sascha Morr <sascha.morr_at_sturmkind.info> wrote:
>
> > Habe ich gerade bei Pro-Linux.de gesehen =>
> > http://www.pro-linux.de/news/2002/4834.html
> >
> > Der erste Kommentar ist ja _so_ zutreffend.
>
> Das ist genau die Sorte dümmlicher Kommentar, die ich nicht sehen
> möchte.
>
> Apropos Microsoft-Bashing, ich konnte am Wochenende ein Vorserienmodell
> eines Tablet PC bewundern. Das ist auf den ersten Blick ein normaler
> (Sub)notebook. Allerdings kann man das Display 180° um die vertikale
> Achse drehen, so dass man das Gerät auch so konfigurieren kann,
> dass bei geschlossenem Zustand das Display auf der Außenseite liegt.
> Das Display ist mit hoher Auflösung Druckstärke-empfindlich und
> zusammen mit einem Stift auch als Eingabemedium gedacht. Das Gerät
> lief unter Microsoft Windows XP-irgendwas und erlaubte eine ganz
> ordentliche Stiftbedienung inklusive einer - laut Auskunft des
> Besitzers noch nicht wirklich brauchbaren - Handschrifterkennung.
> Praktisch z.B. für Präsentationen, wo man dann statt mit dem
> Laserpointer rumzufummeln einfach auf das Display krakeln kann.
> Außerdem kann die Displaydarstellung um 90° gekippt werden.
>
> Sehr schnuckelig. An der Hardware war nichts wirklich Exotisches.
> Das konkrete Gerät war von Acer, angepeilter Verkaufspreis 2000..2500EUR,
> aber wenn es nicht völlig floppt, dann wird sowas vermutlich bald
> jeder Fernost-Notebookhersteller anbieten. Entsprechend leichtere
> und kompaktere Modelle ganz ohne Tastatur sind auch angedacht, damit
> z.B. der Arzt im Krankenhaus ein solches Gerät anstelle eines
> klassischen Krankenblatts mit sich herumtragen kann. WaveLAN ist
> natürlich eingebaut.
>
> Solche »Web Tablets« usw. gibt es ja nun schon länger, haben sich
> bislang allerdings nicht durchsetzen können. Aber inzwischen ist
> die notwendige Technik 08/15 und Microsoft wirft jetzt sein Gewicht
> dahinter. Das könnte ein Renner werden. Fragt sich, wann man ein
> anderes Betriebssystem darauf nicht nur laufen lassen, sondern auch
> vorteilhaft einsetzen kann.
>
> --
> Christian "naddy" Weisgerber naddy_at_mips.inka.de
>
>
Mit freundlichen Grüßen

 Reinhold Farsch

   HVBInfo GmbH
   Abt. INF5M2 - UNIX System Services
:: Am Tucherpark 12, 80538 München
:: phone: +49(0)89-378-31892
:: fax: +49(0)89-378-23375
:: e-mail: Reinhold.Farsch_at_HVBInfo.com

If a trainstation is where trains stop,
what is a workstation?


Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.4 : 23. Oct 2002 CEST