Re: gdk-Warning

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Autor: Thimo Neubauer (thimo_at_debian.org)
Datum: 15. Oct 2002


Am 14.10.2002 um 22:49 schrieb Christopher Wieser:
> Am Mon, 2002-10-14 um 21.20 schrieb Thimo Neubauer:
> > On Mon, Oct 14, 2002 at 06:46:18PM +0200, Christopher Wieser wrote:
> > > wenn ich Programme die gdk verwenden starte erhlateich folgende Meldung:
> > >
> > > Gdk-WARNING **: ISO8859-15
> > >
> > > bei sylpheed erhalte ich folgende Fehlermeldung:
> > >
> > > Gdk-CRITICAL **: file gdkfont.c: line 220 (gdk_font_ref): assertion
> > > `font != NULL' failed.
> > >
> > > mit der ich nichts anfangen kann.
> >
> > Und? Laufen die Programme trotzdem? Ja? Ok, was ist dann das Problem? :)
> >
> > Langfassung: diese Meldungen sind Warungen an den Programmierer der
> > jeweiligen gtk-Programme. Also nicht wichtig, ausser, Du möchtest die
> > Programme debuggen.
> >
> Das Problem ist das sylsheed nach dem ich den ersten mailbox- account
> einrichten will abstürzt mit dem
> Kommentar: Speicherzugriffsfehler.

Ok, _das_ ist dann aber das Problem, da müsstest Du dann den gdb
anwerfen, um genauer zu sehen, woran das liegt. Aber der Reihe nach:
ist der sylpheed die Version aus Debian 3.0, also Version 0.7.4-4
(kannst Du z.B. mit "dpkg -l sylpheed" herausfinden)? Wenn nämlich
nicht, solltest Du zuerst versuchen einen up-/downgrade zu dieser
Version zu machen. Ich frage deshalb nach, weil gerade bei den
Gnome-Programmen häufig die neusten Versionen verwendet werden...

Als nächstes solltest Du dann, wenn immer Du einen Fehler in einem
Debian-Paket findest, http://bugs.debian.org/ besuchen. Dabei sollte
man auch in den archivierten (also schon erledigten) Bugs nachsehen,
ob da vielleicht etwas zu finden ist. So sieht z.B. Bug #135140
(schnell erreichbar über http://bugs.debian.org/135140) Deinem Problem
sehr ähnlich...
 
Sollte der Fehler da nicht zu finden sein, kannst Du mit dem Programm
"reportbug" (im gleichnamigen Paket) einen Bugreport schreiben[1]. Der
Maintainer freut sich, wenn Du so viele Informationen wie möglich
mitschickst, er wird Dich aber auch befragen, wenn ihm die Infos noch
nicht reichen. Der Maintainer wird dann (hoffentlich) entweder selber
den Fehler finden oder an die Programmautoren weiterleiten.

> Ich würde dieses Programm nähmlich gerne zu laufen bingen (da Evolution
> zu träge ist, kmail nicht mehre smpt-server unterstützt, balsa und
> mozilla keine gpgp unterstützen....) , aber das solte ich wohl eher an
> die Mailinglist des Projekts halten.

Eher erstmal einen FAQ suchen... Es ist auch wirklich schlauer, sich
mit den Fehlern zuerst an die Distribution zu wenden, denn das Problem
könnte ja durch das Paketieren entstanden sein. Ausserdem sparst Du
Dir, die komplette Umgebung des Programms für die Entwickler von
Sylpheed zu beschreiben, denn die müssen ja nicht unbedingt Debian
verwenden....

Zu anderen gpg-nutzenden grafischen Mailern weiss ich leider nichts
(ich nehme mal an, dass das ein Vertipper war und Du nicht "gpgp", das
gpg-Frontend meintest?). Hat da jemand einen Tipp?

> Ich habe vermutet/vermute ( ? ) das das vielleicht irgendwas mit den gdk
> Meldungen zu tun hat.

gtk-Meldungen sind relativ häufig und die meisten Programme laufen
trotzdem. Es kann jedenfalls nicht direkt die fehlgeschlagene
Assertion sein, wenn die durchkäme, würde das anders aussehen:

aylee /tmp> cat hurz.c
#include <assert.h>

int main () {
  assert(0);
}
aylee /tmp> gcc hurz.c
aylee /tmp> ./a.out
a.out: hurz.c:4: main: Assertion `0' failed.
Abort (core dumped)

> > > Ach ja ich debian 3.0.
> >
> > Super, dann passt Du ja auf 7 CDs ;-)
>
> Das passt auch auf eine.
> Ich war irgenwie nicht ganz bei der Sache, erklärt auch meine
> Tippfehler. Bei machen Problemen ist es sinnvoll zu wissen was für eien
> Distri mensch benutzt, aber hier war es unnötig.

Doch, das war schon eine vernünftige Angabe, nur war die Formulierung
IMHO sehr lustig :)

Ach ja, letzter Kommentar: Antworten lieber auch an die Liste schicken
(list-reply), vielleicht ist ja jemand dabei, der auch Dein Problem
hat.

Bis die Tage denn

     Thimo

[1] Klar, es gibt noch weitere Möglichkeiten, Bugreports zu erstellen,
    reportbug ist aber das beste Tool, das ich bisher gefunden habe
    und sorgt vor allem dafür, dass alle wichtigen Informationen
    mitgeschickt werden.

-- 
Thimo Neubauer <thimo_at_debian.org>
Debian GNU/Linux 3.0 "woody" is finally released! CD-Images are
available via http://cdimage.debian.org/, for detailed information 
about Debian see http://www.debian.org/



Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.4 : 15. Oct 2002 CEST