Re: [Knoppix] Openoffice.org ohne den User knoppix

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Autor: Andreas Fiesser (fiesser_at_gmx.net)
Datum: 02. Oct 2002


Sascha Morr wrote:

> Ich habe hier ein Debian Woody System auf Basis von Knoppix laufen.

... sagt mir nix, aber ich sag mal trotzdem was - vermutlich dummes
;-) - dazu.

> Seitdem ich den Benutzer knoppix samt dazugehörigen Verzeichnis
> /home/knoppix gelöscht habe will bei mir Openoffice nicht mehr starten.
> Ich habe sogar die bei Knoppix installierte Variante entfernt und wie
> auf http://www.linux-debian.de/openoffice/ beschrieben Openoffice noch
> mal neu gezogen und installiert. Aber jedes mal wen ich es starten will
> geht es nicht ;-(
>
> Wen ich es in einer Konsole starte kommt folgende Ausgabe:
>
> sturmkind_at_blackbox:~> openoffice

Auf der Homepage da steht: "OpenOffice.org is now allready installed
in the debian-package, so, the only thing you need to do is just
type openoffice.org into a shell or click on the icons at your
WindowManager."

Spekulation:

1) dein Kommando `openoffice` startet schlicht das alte Startscript,
das noch irgendwo rumlungert und weil knoppix nur den Nutzer knoppix
kennt, davon ausgeht, dass alles bei ihm installiert ist.

Probier mal `openoffice.org`, wie es im Beschrieb steht. ;)

> /usr/bin/openoffice: [: OpenOffice.org: binary operator expected

Ich kenn das so, dass das Startscript in einem Unterverz. im
OOo-Verzeichnis (zB /opt/OpenOffice) liegt, zb .../program.

> expected/usr/bin/openoffice: OpenOffice.org
> 1.0.1=file:///home/knoppix/office/user/config/registr
> y/instance/org/openoffice/Office/Linguistic.xml: Datei oder Verzeichnis

Hier will er an die User-Infos dran. Die sollte OOo aber in
/home/sturmkind/office oder so erwarten. Das sieht nach einer
Einzelbenutzerinstallation im Knoppix-Paket aus.

2) Du mußt es noch für dich (=sturmkind) installieren, weil die
Standardinstallation die "-net" Variante ist. D.h. nur die
Vorbereitung für alle User.

Wenn ich das Paket von OOo auf der SuSE installier, will das auch
erstmal nach /root/... und man muß es selbst woandershin verweisen.
Von dort installiert sich das dann jeder Nutzer.

3) Was spricht eigentlich gegen die Installation des Binarys von
www.openoffice.org ?

> Ich als Laie sehe ja das er was aus dem Verzeichnis /home/knoppix/office
> ... will aber das gibt es ja nun nicht mehr und es kann ja wohl kaum
> sein das ich den User knoppix als unbedingte Voraussetzung habe um
> Openoffice laufen zu lassen.

Wenn garnix hilft, hilft es, einfach das bereit zu stellen, was
gefordert ist.

mkdir /home/knoppix
Dann Symlink /home/knoppix/office zum tatsächlichen Installverz.
erzeugen.


Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.4 : 02. Oct 2002 CEST