Re: Spam blockieren?

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Autor: Mark Seuffert (captain_at_pirate.de)
Datum: 02. Oct 2002


Hai Alexander!

Alexander Holler schrieb am 2 Oct 2002 (you wrote):

> > 2. Als ich vor 3 Jahren noch mit mehr ISPs zu tun hatte wollte eigentlich
> > kaum einer groß Blocklists oder Teergruben oder was auch immer
> > installieren. Ist ein Kunde der sich beschwert er bekämme keine Mails
> > mehr aus Korea city, dann bekommen alle Kunden wieder Spam. Resume:
> > Interesse = 0.
>
> Vollkommen falsch. Was du gerne hättest ist Zensur. Sowas darf ein Provider
> schlicht nicht machen. [...]

Aha. Was für eine Verallgemeinerung. Warum sind z.B. Teergruben Zensur?
Warum gibt es nicht Blocklists bei allen ISP für die Kunden die das
wollen? Warum müssen beinahe alle Kunden lokal filtern anstatt direkt beim
ISP? Warum muss ein ISP Kunde Mails von offen Relays akzeptieren, nur weil
ein paar Kunden zugemüllt werden wollen? Warum gibt es keine
Zertifizierung für ISPs/MXs?

> Da aber Spam zu 99% von Firmen aus irgendwelchen "Bananenstaaten" kommt,
> hilft das natürlich nicht viel.

Seh ich anders, eine EU-weite glasklare Ächtung von Spam inklusive hohen
Geldstrafen ist ein sehr notwendiger erster Schritt in meinen Augen.

Moderne Wegelagerer wie Herr Grafenreuth (der AFAIK die erwähnte Abmahnung
von Parteien-Spam durchgehauen hat) könnten sich dann endlich ihr Geld
damit verdienen dass sie Spammern hinterrennen und bis auf den Ruin
verklagen... und nicht nur sporadisch einen oder anderen der sie
persönlich gespammt hat.

Wie man an dem Parteien-Spam Beispiel sieht gibt es ja in Deutschland noch
keine klare Rechtsauffasung dass Spam nervig _und_ illegal ist. Vorgestern
bekam ich unverlangt ein 400k Attachment von einem uralt Exkunden über
irgendeine Finanzschulung... jetzt muss ich den verklagen. nervig. Ich
würd ihn lieber anzeigen und er muss dann statt läppige 500EUR
Abmanhungskosten, gleich 5000 EUR an die Staatskasse zahlen. (Okay der ist
ein Depp, vielleicht beauftrage ich doch ein Anwalt damit er wenigstens
500 EUR zahlt... kann ich dem irgendwie noch mehr Kosten draufhauen???).

Wenn sich nichts ändert dann wird es vielleicht damit enden, dass
a) Durschnittsinternetuser mit Spam vollgemült wird und
b) Whitelists als einzige drastische Massnahme funktionieren.
Beides finde ich sehr schade!

Evtl läuft es doch irgendwann auf eine globale Zertifizierung von ISPs
raus? Sich jedoch der Spamindustrie zu beugen und Zensur und Mittelalter
zu rufen wenn man was unternehmen will empfinde ich als an der Realität
vorbei, Alexander. Wenn Emailauslieferung sich im momentanen Zustand als
uneffektive erweist muss sich eben etwas ändern.

-- 
Mark "Moak" Seuffert, Pirates Entertainment, http://www.pirate.de

Wer vom Glueck immer nur traeumt, darf sich nicht wundern, wenn er es verschlaeft. (Ernst Deutsch)


Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.4 : 02. Oct 2002 CEST