Re: PHP, HTML und deutsche Eigentümlichkeiten

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Autor: Andreas Fiesser (fiesser_at_gmx.net)
Datum: 01. Oct 2002


Jan Wildeboer wrote:

> Wenn der Besucher einen Browser verwendet der das content-tag nicht
> auswertet gibt es ein Problem.

Gibt es solche noch ?

> Wenn der Besucher ein Operating System
> benutzt das iso-8859-1 nicht darstellen kann gibt es ein Problem.

Ok, und einenn Computer brauch der Besucher auch ;-)

> Wenn Du das Euro-Zeichen verwenden willst gibt es ein Problem (Das ist in
> ISO-8859-15 enthalten, bei ISO-8859-1 gibt's nur ein Fragezeichen und
> wenn die installierten Fonts des Users kein Euro-Zeichen beinhalten
> gibts gar nix zu sehen)

OK, jetzt wirds interessant. € brauch ich schon ab und zu mal.
Ich hab noch nicht groß rumgetestet, aber zumindest der Mozilla
1.2ß, Netscape 4.79 und IE 5.5 zeigen (unter Win2000) das
EUR-Zeichen an, selbst wenn im content-Tag 8859-1 steht.
Mozilla 0.9.8 auf SuSE 8.0 tuts auch.
Was andres hab ich grad nicht zur Hand.

> > will ich nur noch möglichst korrektes HTML erzeugen.
> Da gehen die Meinungen auseinander. Die sauberste und beste Lösung ist
> meiner Meinung nach Unicode zu verwenden, z.B. UTF-8. Damit hat man alle
> Probleme erschlagen, aber das funktioniert nicht überall. ISO-8859-1 ist
> wegen der Euro-problematik nicht sinnvoll, IMHO. Ich verwende eigentlich
> immer UTF-8 oder 8859-15, je nach anvisiertem Publikum.

Deutscher (evtl. auch mal Franz.) Text für in der Regel wohl
Deutsche Besucher, die typischer Weise wohl Windows und IE benutzen.
Das Übliche eben.

> > Es sollte dabei möglich sein, dass "technisch unbedarfte"
> > Mitarbeiter, dh die Geschäftsleitung, via einem Formular
> > Pressemeldungen einpflegen können sollen.
 
> htmlspecialchars() ist dein Freund.

Nicht wirklich, oder ich habs nicht begriffen.

Angenommen in dem Eingabeformular wird
<p>Dies ist eine echt <b>wichtige</b> Meldung.</p>
eingegeben.
Der Apache schiebt das automatisch durch addslashes() und gibt es an
das PHP-Skript.
Wenn ich jetzt htmlspecialchars() benutze, werden die HTML-Tags
"entschärft" und funktionieren später nicht mehr, wenn der Text auf
der Website ausgegeben werden soll. Die Umlaute kodiert
htmlspecialchars() dabei nicht um.
htmlentities() würde alles umkodieren bis auf das EUR-Zeichen.

Die HTML-Tags müssen auch bei der Ausgabe funktionieren. Ich will ja
kein Message-Board bauen, sondern ein Mechanismus, der das Pflegen
und Erweitern der Site erleichtert.
Sowas wie ein Mini-CMS.

> Inputvalidierung ist oberste Pflicht.

... im Prinzip ja. Hier dürfen aber nur Mitarbeiter Zeug eingeben.

> Nicht vergessen sollte man auch das MySQL
> entsprechende Einstellungen braucht um die 8859-15 Zeichenketten zu
> speichern.

Ups. Am MySQL von Schlund werde ich nix einstellen können, falls das
nicht schon der Fall sein sollte.

Danke
  Andreas


Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.4 : 01. Oct 2002 CEST