Re: Fragen zu xBSD

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

From: Markus Hochholdinger (Markus_at_Hochholdinger.net)
Date: 01. Jul 2002


Hi,

> Durch einen Wochenend'lichen Ärger mit SuSE 8.0 und
> Ext3-Partitionen, bin ich in der Überlegung auf eine
was für ein Problem mit ext3?

> BSD-Variante umzusteigen. Vorneweg BITTE keine
> Grundsatzdiskussion über SuSE oder sonstige Distris.
> Die sind immer nervtötend und ärgerlich. Ich bin trotzdem
> noch der Meinung, dass SuSE eine gute Distribution ist.
> Punktumschluss. ;-)
>
> Ich selbst habe eine ganz kurze Zeit mit FreeBSD hantiert
> (sehr kurz!), und habe eigentlich einen guten Eindruck von
> FreeBSD gewonnen (Installation, etc.). Nun aber meine Frage:
>
> a) xBSD benutzt ja standardmässig als Dateisystem UFS.
> - Wie stabil ist es, wenn der Rechner abstürzt wie z.B. durch
> einen Stromausfall?
> - Kann es auch auf einem Notebook installiert werden?
> (Notebook auf alle Fälle, aber mein Grundsinnen ist dieses,
> dass man/frau das Notebook ja oft ausschaltet, rebootet, etc.)
> Bei Ext2 und Ext3 wird ja nach einer gewissen Zeit automatisch
Bei ext3 muß kein Filesystemcheck durchgeführt werden! Bevor man eine
ext2 in eine ext3 umwandelt sollte man natürlich vorher ein e2fsck
machen. Aber danach benötigt man das nichtmehr. Daß die Platten
automatisch gecheckt werden kann man mit tune2fs abstellen:
bash# tune2fs -c 0 -i 0 /dev/hda1

> ein Filesystem-Check durchgeführt. Gilt das bei UFS auch??
> - Ist UFS ein Journaling Filesystem?
>
> b) Durch die auswählbare Unterstützung von Linux-Programmen ist
> es eigentlich möglich, jedes Linux-Programm auszuführen?
> (Beispiele: arkeia, samba, netatalk, scribus, etc.)
>
> c) USB-Hotplugging?
> (Beispiel: Externe Festplatte mit USB-Anschluss an Notebook
> dranhängen)
>
> d) Ports? Sind das nun Programmsammlungen jeglicher Art oder
> grundlegende Systemprogramme?
>
> e) Aktualisierungen? Sucht sich das xBSD die Updates selbst, oder
> muss ich ihm sagen, welche und wo?
>
> f) Welches xBSD für Datei- und Druckserver in einer Druckerei
> (s.u.) mit Mac- und PC(Win)-Clients? Mac's sind ohne MacOS X,
> ergo mit OS 9.x; PC(Win)-Cients (mal sehen, wann ich diese
> rausschmeisse) mit Win NT und Win2K. Ach ja, ein Win95 ist auch
> noch "leider" dabei (wg. EpsonRIP).
>
> So, das war's. Ich hoffe einige Fragen sind nicht zu OT oder gar
> unsinnig.
> Trotzdem, für alle Antworten bin ich dankbar.
>
> Grüße
> Wolfgang Grosch
> Durchwahl: (0 62 21) 7 98-2 22

Gruß
                                                          \|/
        MH (o o)
------------------------------------------------------oOO--U--OOo--
 Markus Hochholdinger
 e-mail mailto:Markus_at_Hochholdinger.net .oooO
 www http://www.hochholdinger.net ( ) Oooo.
------------------------------------------------------\ (----( )-
                                                       \_) ) /
                                                             (_/


Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.2 : 01. Jul 2002 CEST