[OT] Suche programmierbares Labor-Netzteil

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

From: Michael Lestinsky (michael.lestinsky_at_mpi-hd.mpg.de)
Date: 29. May 2002


Hi,

entschuldigt bitte die etwas-OT-Frage, aber vielleicht kann mir jemand
hier weiterhelfen. Ich bin auf der Suche nach einem Niederspannungs-
Labornetzteil, dass sich ueber die serielle Schnittstelle program-
mieren laesst. Spannung brauche ich nicht viel, es haengt einfach nur eine
Spule dran. Aber ich braeuchte etwas, was auch langfristig >7A DC liefern
kann.

Das Conrad Digi-35-CPU mit dem ich bisher arbeite, verhaelt sich nicht mehr
deterministisch, wenn konstant mehr als 1.5A gezogen werden.

Kennt jemand einen Hersteller, der sowas auch bezahlbar im Programm hat?

Danke
Michael

-- 
Michael Lestinsky                   Max-Planck-Institut fuer Kernphysik
michael.lestinsky_at_mpi-hd.mpg.de     Saupfercheckweg 1; 69117 Heidelberg
Phone +49 6221 516-516              http://www.mpi-hd.mpg.de


Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.2 : 29. May 2002 CEST