Libraries gegen Libraries linken

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

From: Mathias Waack (mathias_at_atoll-net.de)
Date: 06. May 2002


Hi,

ich habe ein Problem bei dem ich das Gefuehl nicht loswerde, dass ich mich
irgendwie nicht besonders schlau anstelle.

Ich habe eine Library libstrange.a im Source vorliegen. Deren Funktionalitaet
moechte ich etwas veraendern. Dazu rufe ich Funktionen aus meiner eigenen Lib
libmy.a auf.
Moechte jemand nun libstrange.a benutzen, muss er im Original halt mit
        gcc ... -lstrange
linken, in meiner Version mit
        gcc ... -lstrange -lmy
Letzteres wuerde ich halt gerne vermeiden. Bisher habe mir so beholfen, dass
ich waehrend des Build-Prozesse meine lib auspacke und die Object-Files in
die libstrange.a reinlinke. Im Makefile.in steht dann sowas:

${LIBNAME}: ${OBJECTS}
  ar x ${LIBMY}
  ${AR} $@ $? $(shell ar t ${LIBMY})
  ${RANLIB} $@

Funktioniert zwar, sieht aber irgendwie nicht wirklich elegant aus. Kann man
das irgendwie anders loesen? So im ersten Ansatz wuerde mir auch eine
plattformspezifische Loesung nur fuer Linux reichen.

Mathias


Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.2 : 06. May 2002 CEST