RE: [OT] Buchkritik

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

From: Carsten Alexander (acamat_at_rhein-neckar.netsurf.de)
Date: 05. Dec 2001


Hallo Michael,

> -----Original Message-----
> From: Michael Lestinsky [mailto:michael_at_lestinsky.de]
> Sent: Wednesday, December 05, 2001 00:33
> To: UUGRN Mailingliste
> Subject: Re: [OT] Buchkritik

> Gut, es ist eine Weile her und ich hatte damals auch noch kein fast
> abgeschlossenes Physik-Studium in der Tasche, aber ich fand deren Sendung
> eigentlich meistens ziemlich gut, auch wenn es mir gelegentlich eher wie
> Zauberei vorkam. Die Dixi-Band hätte man sich sparen können, aber
> ansonsten haben die beiden die Sendezeit IMO recht effektiv genutzt.
> Mehr Informationsdichte ist dem handelsüblichen Zuschauer wohl kaum
> zuzumuten.

Die Dixi-Band war möglicherweise Geschmackssache aber sie waren gut! Das Niveau
der Musik (jaja, auch wenn es Dixi war) war manchmal höher als das
Informationsniveau der Erläuterungen. Da scheute man sich nicht das Publikum zu
überfordern ;)

> Was Bublath heute fabriziert ist wohl wirklich nur noch Kitsch.

Jepp! Ich frage mich nur, ob das schon immer so war? Ich kann mich daran
erinnern, dass ich regelmäßig begeistert von "Abenteuer Forschung" war. Oder
habe ich mich lediglich interlektuell abgesetzt?

> Bleibt die Frage: Gibt es Alternativen? Schau dich mal bei den Nicht-
> Öffentlich-Rechlichen um: Galileo, Welt der Wunder? *prust*! Einziger
> strahlender Lichtblick ist Harald Lesch auf BR3. Fairerweise sollte man
> zugestehen, das Ranga Yogeshwar auch keinen sooo schlechten Job macht.
> Aber sonst? Bildung ist "out", lässt sich kein Geld mit verdienen, lasst
> uns lieber die 2^31ste Quizshow machen.

Vor einigen Tagen war disbezüglich eine Diskussion in de.sci.astronomie des
Bublaths ersten Chaos-Streich "Vagabunden im Weltraum". Fazit: Wenn sie aus
ihren nicht berechenbaren Bahnen brechen, verstecken sie sich im Dunkeln und
nehmen heimtückisch Kurs auf die Erde. Und wie das aussieht, zeigen wir Ihnen
jetzt!
Kein Wort davon, dass sich die Bahnen durchaus berechnen lassen; allerdings
nicht auf die nächsten 100.000 Jahre und kein Wort davon, dass sich einige
Projekte mit der Beobachtung potentieller Einschläger beschäftigen.

Angeblich soll Alpha (der "Wissenschaftssender" der Bayerischen Rundfunks) recht
gut sein. Das kann ich nicht beurteilen, weil Alpha bei mir leider nicht über
Kabel reinkommt, aber bekannt wurde er durch die "space-night". Empfehlen kann
ich die tägliche NANO-Sendung auf 3Sat von 18:30-19:00. Die schätzen ihr
Publikum doch etwas höher ein. Zu meiner großen Überraschung kam vor zwei Wochen
auf VOX eine dctp-"special". Diese war absolute Oberklasse: Ein zweistündiges(!)
Interview mit einem deutschen Quantenphysiker (leider habe ich den Namen nicht
behalten) über seinen Projekte zur Neutrino-Messung in Balkalsee und in der
Antarktis, den Problemen, den Aussichten und den wissenschaftlichen Grundlagen
in verständlicher Form. Ich muss mal beobachten, ob diese "specials" öfters
kommen.

> ObVolksverdummung: Neulich habe ich einen entsetzlich schlechten Film
> gesehen. Original-Zitat: "Das Blut ist vollständig kontaminiert mit
> Isotopen." Meine Freundin hat eine Weile gebraucht, mich von dem folgen-
> den Lachflash wieder herunterzuholen.

*lach*... ist mal wieder ein gutes Bespiel wie die partielle Vollverkabelung,
den zentralen Eckpfeiler oder das interdepedente Beziehungsgeflecht. Ist wohl
eher eine Stilblüte... Trotzdem möchte ich anmerken, dass eine "Volksverdummung"
eine bewußte Beeinflussung oder gezielte Fehlinformation impliziert. Dein Zitat
läßt eher den Umstand der Fahrlässigkeit durch Unwissen oder das PUNCTUM der
Dramturgie vermuten.

--
Liebe Gruesse,
Carsten Alexander

Mein PGP-Key: http://www.dorando.de/acamat/PGPKey.txt

Zum Thema (Neo)Nazis nur soviel: Braun wie Scheisse! Dumm wie Scheisse! Aber lasst sie nicht oben schwimmen! http://www.gesichtzeigen.de


Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.2 : 11. Mar 2002 CET