Re: Drucker an Linux anschliesen

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

From: Stefan Arbeiter (stefan.arbeiter_at_student.uni-tuebingen.de)
Date: 21. Nov 2001


Gunther Jentsch <GuntherJentsch_at_t-online.de> schrieb:

Halli Hallo ..

[...]
Mit dem Treiber für den FS-800 ( Postscript)
entlocke ich dem ding auch keinen ton.
[...]

Ich befürchte, du wirst ein Postscript-Erweiterungsmodul benötigen.
Vielleicht ist es auch schon drin (Der Drucker ist doch gebraucht,oder?)
und einfach über das Druckermenü deaktiviert. Wenn du vom Drucker
aus eine Testpage druckst, sagt (druckt) er dir das.

[...]
Ich habe es deshalb mit den treibern für den FS-680 versucht Ghostscript +ljet4 und Ghostscript + stp-4.1.5. Bei dem ersten macht er mir eine supa testpage aber die seitenränder stimmen ned also wurde auch o.g. datei abgeschnitten
ausgedruckt. Beim zweiten Treiber ist die testseite verblaßt und auch
die datei aber die ränder stimmen.
[...]

Der F-800 emuliert einen HP Laserjet5Si - du solltest also den entsprechenden Ghostscript-Treiber verwenden.

Am einfachsten ist aber, sich das PS-Modul zu beschaffen. Ansonsten
bist du leider gezwungen, dich genauer in CUPS/Ghostscript einzulesen und
manuell rumzuhantieren, da Kyocera leider die Druckerfirma
ist, die sich um den Unix/Linux-Bereich nicht kümmert. Da deine Testpage
aber ja schon ganz gut aussieht, ist das sicher kein allzugroßer Akt.

.. ich persönlich bin aber der Meinung, daß ein PS-Modul die bessere
Idee ist - reinstopfen, Menü konfgurieren, losdrucken.

cheers
stefan

--
Life is black. To make it sweet, add sugar and milk.


Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.2 : 11. Mar 2002 CET