Re: RAM mischen?

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

From: Raphael H. Becker (beckerra_at_rumms.uni-mannheim.de)
Date: 07. Nov 2001


Kai Riedmann wrote:

> Eine Suche bei Google brachte heraus, dass sich hier "die Götter
> streiten" und der eine sagt, es geht, der PC
> wird halt langsamer, andere raten aus Stabilitätsgründen ab. Kennt
> sich da jemand irgendwie aus?

Man kann "schnelleren" RAM mit "langsamerem" RAM gemischt auf der
"langsameren" Stufe laufen lassen, jedenfalls ist das so meine
Erfahrung.

Ich habe IIRC 128MB PC100 mit 2x256MB PC133 gemischt auf einem aelteren
PC100-Board laufen. Die PC133er laufen also auch mit PC100 und sind
natuerlich, gemessen an dem, was moeglich waere, auch deutlich
langsamer.
Allerdings werde ich den 128er wohl rauswerfen und noch was groesseres
dazustecken :)

In meinem Zweitrechner habe ich nen 128MB-PC100-Modul mit 66MHz laufen,
soweit auch problemlos bisher, vorher Mischbetrieb eines PC66 und eines
PC100 @66MHz, war auch stabil.

PC100-Riegel mit 133MHz zu betrieben, halte ich allerdings fuer keine
gute Idee ... man kanns natuerlich testen, aber dann sollte man da einen
Langzeit-Stabilitaetstest machen, und zwar mit memtest86 (ca 24h sollten
reichen).

Schoenen Gruss
Raphael Becker

-- 
Ungefähr alle 4 Jahre verdoppelt sich das menschliche Wissen. Ungefähr
alle 1,4 Jahre verdoppelt sich die Leistung von Mikroprozessoren. Es ist
ein leichtes, schnell im Kopf zu überschlagen, daß uns sehr bald die 
Informationen ausgehen werden, die wir mit den Computern verarbeiten 
wollen. Am Ende werden Computer dann doch nur für Videospiele 
weiterentwickelt.              gefunden auf www.assoziations-blaster.de


Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.2 : 11. Mar 2002 CET