Re: shellscript: DSL online/offline erkennen (was: Re: Audio: Ogg-Vorbis-Propaganda)

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

From: Raphael H. Becker (beckerra_at_rumms.uni-mannheim.de)
Date: 18. Jun 2001


"Mark Seuffert (Pirates)" wrote:

> bin ich blind? :) Was bei DoD nicht geht (siehe 2 andere Threads): auf Pid
> File testen (weil immer existiert) einen ping loszuschicken (dann ist man
> automatisch online).

Aber ist der dæmon auch immer unter der selben PID im System?
ich meine, allein eine vorhandene PID-Datei ist ja noch kein Garant
dafuer, dass der Prozess noch existiert. Das habe ich in Verlauf meiner
Mail erklaert und weiter unten eine Verfeinerung gezeigt.

Teste also bitte, ob die PID, die im den PID-File steht auch bei offline
noch vorhanden ist. Wenn ja, dann kann man daruber sicher nicht testen.

Ansonsten frage ich mich halt, ob da nicht evtl das ein oder andere in
irgendwelchen Logfiles landet beim on/off gehen. Irgendwo muss doch zB
mitgeloggt werden, welche IP man bekommen hat und solche Dinge. Wenn
devices "up" und "down" gehen, evtl Kernel-Module geladen oder entladen
werden, wird das mitgeloggt... und darauf kann man ja n stueck
shellscript ansetzen, was permanent laeuft und im logfile mitliest ...
das sollte auch nicht weiter schwer sein, wenn bekannt ist, in welchem
Logfile wann was erscheint (bei on/off).

Mit diesem "watcher" kann man dann ein file wahlweise anlegen oder
loeschen und dann wie schon gezeigt drauf testen. das File kann ja dann
icht eine PID, sondern meinetwegen die eigene IP enthalten oder sowas.

Gruss
Raphael

-- 
t(){ while [ -n "$1" ];do T=/tmp/$$.html;lynx -source "http://dict.leo.\
org/?search=$1"|grep results >$T&&w3m -dump $T;rm $T;shift;done;}
[ -n "$1" ]&&t "$@"||while read -ep dict2\> W;do t $W|more; done #by rhb


Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.2 : 11. Mar 2002 CET