Re: kde-performance: messwertvergleich??

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

From: Moritz Moeller-Herrmann (mmh_at_gmx.net)
Date: 01. Jun 2001


On Fri, Jun 01, 2001 at 01:09:40PM +0200, Till Baumgaertel wrote:
>hallo zusammen,

>meine performance-probleme haben sich immer noch nicht gelöst.

>ich hätte eine bitte: könnte jemand mit eine ähnlichen konfiguration (ich
>habe celeron 300 bei 450MHZ, 192mb ram, millennium I mit 2mb, xfree4.0.3 mit
>antialiasing) mal auf seinen rechner schauen, wie lange kedit, gedit, kwrite
>und konqueror zum starten brauchen? vielleicht irre ich mich ja, und kde ist
>wirklich so langsam??

>bei mir liegen die zeiten bei:
>kedit und kwrite jeweils 5 sekunden beim ersten start und ca. 3,5 sek. beim
>zweiten.
>gedit: 3,5 bzw. ~1 sek.
>konqueror: 11sek. beim ersten und 10 sek. beim zweiten start

>inzwischen habe ich knapp 400MB swap bei 192MB physikalischem ram, großartig
>swap-aktivität kann ich nicht verzeichnen. außerdem habe ich, um
>sicherzugehen, nochmal den redhat i686-kernel installiert.

>was ich merkwürdig finde ist, dass gedit grade mal eine sekunde bei allen
>folgestarts braucht, das vergleichbare kedit immer noch mehr als dreimal so
>lang. da kann "man" wohl kaum noch damit argumentieren, dass kde mächtiger
>als gnome ist, oder? ich meine, wenn die libs im cache liegen, sollte doch
>das, was von kedit/gedit nachgeladen wird, einen ähnlich großen footprint
>haben.

>cu
>till

Das liegt vermutlich am AA. Es gibt noch kein Caching (in X4.03), daher muß
jede Anwendung die AA benutzt alle fonts neu einlesen.

kedit braucht bei mir (KDE2.2a2 PII-350, 256 MB Ram, Ati Rage Pro, X4.03 noch kein AA)
beim ERststart 1.5 sekunden ungefähr.
kwrite(bzw. kate) ist lahm (4 Sekunden)

-- 
Moritz Moeller-Herrmann ICQ #3585990


Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.2 : 11. Mar 2002 CET