rootpasswort (was: Re: Hilfe !!!)

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

From: Raphael H. Becker (beckerra_at_rumms.uni-mannheim.de)
Date: 05. Feb 2001


Ralf Scherer wrote:
> Ich habe auf unserem Linux Server keinen Zugang mehr mit root, obwohl
> ich mir sicher bin das, das Passwort stimmt.
> Gibt es irgend eine Möglichkeit das Passwort heraus zu bekommen ??.

Nein, aber es gibt eine Moeglichkeit, das Passwort fuer /root neu zu
setzen, ja es gibt sogar mehrere Methoden.

Dazu weiter unten ...

Zum Thema "Zugriff auf den Server": wie versuchst Du Dich einzuloggen?
per telnet? ssh? xdmcp? rlogin? lokal? su? Per default ist root-Login
oftmals nur per ssh oder lokal moeglich, ansonsten noch mit "su".
http://sdb.suse.de/sdb/de/html/rootlogin.html

Und so setzt man es "einfach" neu:
Am LILO Bootprompt "linux init=/bin/bash" starten (wobei "linux" der
Name der images ist). Man landet dann nach dem der Kernel geladen ist
direkt auf einer Shell.
Hier muss man dann nur noch manuell die "/"-Partition (rw) remounten und
das passwort aendern:

# mount -o remount,rw /
# passwd
# mount -o remount,ro / <== wichtig, damit das Filesystem beim
                                    neustart nicht erst getestet werden
                                    muss.

rebooten mit ... hmm .. ueberleg (lange nicht mehr gemacht)
# exit
oder "Strg+D" oder (hat mal ueberraschenderweise auf ner slack
funktioniert): Strg+Alt+Entf.
Das wars.

Eine weitere Moeglichkeit geht auch, ist aber viel umstaendlicher:

Booten eines Rettunssystems von Diskette oder CD-ROM (zB wie sie bei
SuSE dabei ist).
Mounten der Rootpartition nach zB /mnt
editieren der /mnt/etc/shadow:

root:1kdh63bcRPzIw:11020:0:10000:::: (nicht original!)
     ^^^^^^^^^^^^^ <== loeschen
unmounten von /mnt
reboot
einloggen als root (da ohne pass fragt er auch nicht)
Neusetzen des Passworts.

Es kann sein, dass erste methode nicht funktioniert, weil das als
Sicherheitsloch erkannt wurde und abgestellt wurde (init bootet nicht in
die shell).

Gruss
Raphael

-- 
m(){ if [ $1 -eq 1 ];then echo $2 $3;else m $(($1-1)) $2 $4 $3;m 1 $2 \
$3 $4;m $(($1-1)) $4 $3 $2;fi;};if [ $# -eq 3 ]&&[ $3 -ge 1 -a $1 -le \
3 -a $1 -ge 1 -a $2 -le 3 -a $2 -ge 1 -a $1 -ne $2 ];then m $3 $1 $2 $\
((6-$1-$2)); else echo Usage: /bin/sh hanoi.sh from to num; fi #by rhb


Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.2 : 11. Mar 2002 CET