Re: truetype und xfree86 4.0

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

From: Moritz Moeller-Herrmann (mmh_at_gmx.net)
Date: 14. Nov 2000


On Mon, Nov 13, 2000 at 05:48:20AM +0100, Mark Seuffert wrote:
> Hai alle,
>
> > - Es gibt einen (zwei?) Truetype-Fontserver für XFree86 3.3.
> > - Im FreeBSD-Ports-Baum gibt es eine ganze Reihe von Servern,
> > die offenbar von 3.3.6 abgeleitet und um Truetype-Unterstützung
> > ergänzt sind. Scheint aus Japan zu kommen. Ich sehe keinen Grund,
> > warum diese Server nicht auf allen Plattformen, die XFree86
> > verwenden, einsetzbar sein sollten.
>
> Ich habe es getestet und den xfstt V 1.x installiert, funktioniert.
>
> Nur war ich absolut enttäuscht dass TTF-Fonts mit Anti-Aliasing
> (Graustufen statt harte Treppenstufen) nicht unterstützt werden. Soweit
> ich das der xfstt-Doku entnommen habe, liegt das am X11-Server/-Konzept,
> was eben ein Anti-Aliasing nicht kennt.
> Ich habe bisher Linux nur OHNE X-Oberfläche (via Terminal oder Windows)
> benutzt und bin jetzt schon überrascht dass es keine skalierbare-anti-
> aliaste Fonts gibt.... ist die Linux-Welt eckig?

X ist etwas älter und war lange Zeit in den Händen mehrerer kommerzieller
Firmen. Inzwischen rennen alle dem OpenSource Xserver Xfree her.

Und da bahnt sich bald eine Erweiterung mit Alphachannel bzw. Transparency
an, dann kann man auch Aliasing sinnvoll in Toolkits implementieren, die das
wollen. (GTK oder QT)

Also Geduld, dafür kann man X übers Netzwerk laufen lassen, man kann nicht
alles haben :-)

-- 
Moritz Moeller-Herrmann mmh_at_gmx.net ICQ# 3585990
What is the difference between Scientology and Microsoft? One is an evil cult
bent on world domination and the other was begun by L. Ron Hubbard. 



Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.2 : 11. Mar 2002 CET