rsync, rdist

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

From: Christian Weisgerber (naddy_at_mips.inka.de)
Date: 01. May 2000


Oft genug gibt es Werkzeuge, die einem das Leben erleichtern würden,
wenn man sie denn nur kennen würde. Zwei Programme für den Abgleich
von Daten auf verschiedenen Rechnern sind rsync(1) und rdist(1).

----
Wie der Name andeutet, ist rsync(1) auf die Synchronisation von
Verzeichnisbäumen übers Netz ausgelegt. Es ist so eine Art aufgebohrtes
rcp(1), das auch mit anderen als normalen Dateien zurechtkommt,
beim Aktualisieren von Dateien nur die Differenzdaten (gepackt)
überträgt, veraltete Dateien löschen kann, und noch allerlei mehr.
Neben dem Default rsh(1) kann rsync(1) auch über ssh(1) betrieben
werden.

Ich benutze rsync(1) zum Aktualisieren meiner Webseiten. Die Masterkopie liegt auf einem mir bequemen Rechner, und dann ruft ein »make install« rsync(1) auf, was die Änderungen effizient auf den Serverhost befördert. Eine andere Anwendung, die sich anbietet, ist der Abgleich eines Mirrors.

rsync(1) ist typischerweise nicht Teil des Basissystems sondern muss explizit nachinstalliert werden. Außerdem muss man als Benutzer an rsync(1) überhaupt herankommen, man braucht also i.d.R. ein Shellaccount auf dem Zielrechner. rsync(1) kann allerdings auch direkt als Daemon betrieben werden.

---- Ein anderes, klassisches Werkzeug zum Abgleich von Daten über mehrere Hosts hinweg ist rdist(1), das mit 4.3BSD aufgetaucht ist, und auch auch rsh(1) oder ssh(1) aufsetzt. rdist(1) benötigt eine Konfigurationsdatei, in der Variablen definiert, und Aktionen mit Quelldateien, Zielhosts, und auszuführende Befehle angeben werden können.

rdist(1) ist eingeschränkter bei der Synchronisation von Dateibäumen als rsync(1) und hat nicht die Übertragungsoptimierungen, kann dafür nach dem Kopieren von Dateien aber auch noch Befehle aus dem Zielhost anstoßen. Das bietet sich z.B. an, um eine Quelldatei im portablen Textformat zu übertragen und sie am Ziel in ein maschinen- abhängiges Datenbankformat zu übersetzen.

rdist(1) gehört typischerweise zum Basissystem. Allerdings stößt man in einer heterogenen Umgebung schnell auf das Problem, dass es verschiedene Versionen von rdist(1) mit verschiedenen Protokollversionen gibt, die inkompatibel zueinander sind. Im Zweifelsfall muss man einheitlich eine aktuelle Version 6 nachinstallieren.

-- Christian "naddy" Weisgerber naddy_at_mips.inka.de


Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.2 : 11. Mar 2002 CET