Re: Mal kurz Linux auf ner Alpha installieren

Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

From: Christian Weisgerber (naddy_at_mips.rhein-neckar.de)
Date: 21. Apr 2000


Frank Lorenzen <F.Lorenzen_at_gmx.de> wrote:

> Wie sieht es unter ARC-COnsolen eigentlich mit Digital-Unix aus ?

Geht nicht. Es gibt drei Sätze PALcode:

                    enthalten in:
(1) "OpenVMS" SRM
(2) "Digital UNIX" SRM, (MILO)
(3) "Windows NT" ARC, ARCSBIOS, AlphaBIOS

Tru64, BSD, und Linux benötigen alle (2). MILO bringt eine eigene
Version von (2) mit, die allerdings nur das Nötigste für Linux
implementiert, BSD und Tru64 laufen damit nicht.

Für die Leute, die hier nur ganz verständnislos mitlesen:

Die Alpha-Architektur wurde für eine Produktlebenszeit von 25 Jahren
entwickelt. PALcode (Priviledged Architecture Library) ist sehr
maschinennahe Firmware, welche Besonderheiten eines konkreten
Prozessormodells ("Implementierung") verdeckt und eine abstrakte
Architektur zur Verfügung stellt. Der PALcode bietet Unterprogramme
für Kontextwechsel, Unterbrechungs- und Ausnahmebehandlung, und
Speicherverwaltung.

"Konsole" ist die Firmware der Maschine, hat etwa die Rolle wie
der Bootmonitor bei Sun oder das BIOS bei PCs. Es gab von DEC
ursprünglich zwei Konsolen:
- SRM, für den Gebrauch mit OpenVMS und Digital UNIX
- ARC, für den Gebrauch mit Windows NT
  (Wobei ARC eine Microsoft-Spezifikation ist, und diese Konsole
  ursprünglich auf MIPS R3000/R4000-basierten Maschinen zum Einsatz
  kam.)

"OSF/1" -> "Digital UNIX" -> "Tru64". Das Betriebssystem wurde im
Laufe der Jahre aus Marketinggründen umbenannt.

-- 
Christian "naddy" Weisgerber                  naddy_at_mips.rhein-neckar.de


Datumsansicht Baumansicht Betreffansicht Attachement-Sicht

Dieses Archiv wurde generiert von hypermail 2.1.2 : 11. Mar 2002 CET